Ortsverein Erdmannhausen


Home
Rückblick 2006
Aktuelles Jan. 2007
Aktuelles Feb. 2007
Aktuelles April 2007
Aktuelles Juni-Juli 2007
Aktuelles Sept. 2007
Aktuelles Januar 2008
Aktuelles Februar 2008
Aktuelles Mai 2008
Aktuelles Juni-Okt. 2008
Aktuelles Dezember 08 - Juli 09
Aktuelles Sept. 09 - Dez. 10
Aktuelles Jan. - Dez. 2011
Aktuelles Jan.-Dez. 2012
Aktuelles Jan.-Dez. 2013
Aktuelles Jan.-Dez. 2014
Aktuelles Jan.-Dez. 2015

 

Blutspendenaktion und Blutspenderehrung am 16. Februar 2007 

Genau 127 Blutspenderinnen und Blutspender waren am Freitag, 16. Februar dem Aufruf des DRK Erdmannhausen gefolgt und erschienen zur Blutspende. Davon waren 15 zum ersten Mal dabei, eine beachtliche Anzahl! Wir freuen uns über diesen Erfolg, der uns und alle überzeugten Blutspenderinnen und Blutspender ermuntern sollte, weiterhin Werbung im Verwandten- und Bekanntenkreis zu machen, damit wir den rückläufigen Trend der letzten Jahre hinsichtlich der Spenderzahlen umkehren können.

Wir bedanken uns bei allen, die trotz Fasching den Weg in die Astrid-Lindgren-Schule gefunden haben, um sich in den „Dienst der Menschlichkeit’ zu stellen. Unser Dank gilt auch allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die wieder für einen reibungslosen Ablauf der Aktion gesorgt haben. Das Buffet fand wieder einmal sehr großen Anklang und es gab großes Lob für die Küche.

 

Dieses Mal erfolgte auch die jährliche Ehrung der ‚Vielspender’. Insgesamt galt es, 16 Frauen und Männer zu ehren, die zusammen 335 mal Blut gespendet haben. Das sind insgesamt fast 170 Liter Blut – und eine Vielzahl geretteter Menschenleben. Die Ehrung nahmen Frau Fink von der Blutspendenzentrale Baden-Württemberg, Bürgermeister Lutz Schwaigert, der erste Vorsitzende des DRK Erdmannhausen Rudolf Holzwarth sowie Bereitschaftsführerin Daniela Baumgärtner-Bauer vor. In ihren Dankesreden bedankten sie sich bei allen zu Ehrenden, aber auch den an diesem Tag erschienenen Spendern.

Herr Schwaigert betonte die Wichtigkeit der Blutspende, die einen Beitrag eines Einzelnen für die Gemeinschaft, nämlich einen Akt der Nächstenliebe darstellt. Frau Fink berichtet, dass allein die Blutspendenzentrale in Baden-Württemberg täglich 2500 Blutkonserven an über 360 Krankenhäuser liefert. Der Bedarf wächst sogar, da man durch moderne Operationstechniken heute auch kompliziertere Operationen als früher, insbesondere bei Krebserkrankungen durchführen kann, hierfür jedoch sehr viel Blut benötigt. 

Dies ist ein weiteres überzeugendes Argument, weiterhin zur Blutspende zu kommen, bzw. es sich fest vorzunehmen, das ‚erste Mal’.Die am Freitag erschienenen Erstspenderinnen und Erstspender ließen verlauten, das es ‚gar nicht so schlimm’ wäre und sie auf jeden Fall weiter spenden würden. Vielleicht überzeugt das den einen oder anderen? Schau’mer mal !  

Blut spenden können alle gesunden Frauen und Männer ab 18 Jahren bis 1 Tag vor dem 69. Geburtstag. Für Erstspender liegt das Höchstalter bei 59 Jahren. Da müssten doch noch ein paar zu finden sein?!

 Lustig und entspannt ging es zu….

Nachfolgend nun die Liste der ‚Geehrten’: 

Für die Ehrungsstufe ‚10 Blutspenden‘ erhielten folgende Personen die Ehrennadel in Gold verliehen: 

Corinna Böhm, Anette Gieß, Angelika Kraska, Alexander Mende, Antonio Rinaldo, Schondelmaier Ilona.

Für das 25-malige Spenden wurde die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 25 folgenden Personen zuteil: 

Erika Felsberg, Petra Fritz, Elfriede Gruidl, Marianne Hentschel, Eberhard Immel, Holger Ruoff, Detlef Tränkle, Gerlinde Urlauber, Ulrike Zeh.

 Für das 50-malige Spenden wurde Herrn Mathias Krause mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 50 Dank für die langjährige Treue ausgesprochen. 

Zusätzlich erhielten die Geehrten neben einer  Anerkennungsurkunde ein paar Flaschen Rotwein überreicht.

                                                                                             Mathias Krause (li) nimmt den Dank und die Anerkennung                                                                                               für 50 Blutspenden  von Bürgermeister Lutz Schwaigert(re) entgegen.

                                                                                             Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Foto der Ehrenden und anwesenden Geehrten… 

Leider war es nicht allen zu ehrenden Personen  möglich, an der kleinen Feier teilzunehmen. Sie erhalten ihre Anerkennungsurkunde nebst Anstecknadel und Wein jedoch auf jeden Fall.  

In diesem Jahr finden in Erdmannhausen noch 2 weitere Blutspendenaktionen statt, und zwar am: 

13. Juli 2007

9. November 2007

Weitere Fotos finden Sie allgemein in unserer Bildergalerie oder zur Blutspendenaktion und Blutspenderehrung direkt hier.

Am Samstag, 3. Februar, Erdmannhausen Ortsmitte von 10 bis ca. 13 Uhr fand eine Informationsveranstaltung der Blutspendezentrale in Zusammenarbeit mit dem DRK Erdmannhausen  statt. Einige Bürgerinnen und Bürger nutzten die Chance, um sich zum Thema Blutspende zu informieren und um auch in den Genuss einer Roten Wurst bzw. einer Tasse Glühwein zu kommen. Wir hoffen, dass sich diese Aktion günstig auf unsere nächste(n) Blutspendeaktion(en) auswirkt.

Eine Dokumentation in Bildform finden Sie in unserer Bildergalerie oder direkt hier.