Ortsverein Erdmannhausen


Home
Rückblick 2006
Aktuelles Jan. 2007
Aktuelles Feb. 2007
Aktuelles April 2007
Aktuelles Juni-Juli 2007
Aktuelles Sept. 2007
Aktuelles Januar 2008
Aktuelles Februar 2008
Aktuelles Mai 2008
Aktuelles Juni-Okt. 2008
Aktuelles Dezember 08 - Juli 09
Aktuelles Sept. 09 - Dez. 10
Aktuelles Jan. - Dez. 2011
Aktuelles Jan.-Dez. 2012
Aktuelles Jan.-Dez. 2013
Aktuelles Jan.-Dez. 2014
Aktuelles Jan.-Dez. 2015

  

Jahrsrückblick 2014

 

Das Jahr 2014 stand noch im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums des Ortsvereins, der am 29. Mai 1963 gegründet wurde. Die offizielle Jubiläumsfeier fand zwar fast genau nach 51 Jahren statt(am 31.5.), dies sollte jedoch einem gelungenen Fest im Heim des Musikvereins bei bester Bewirtung keinen Abbruch tun, zumal den anwesenden Mitgliedern und Ehrengästen ein buntes Programm geboten wurde. So hatte das DRK  "Stuttgarts schönstes und größtes Fräulein" Wommy Wonder engagiert, die ein tolles Programm bot. Auch in 2014 hat der Ortsverein des DRK Erdmannhausen 3 Blutspendenaktionen durchgeführt – wie gewohnt bestens organisiert und durchgeführt von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. So konnten wir  insgesamt 379 (Vorjahr 282) Blutspenderinnen und Blutspender begrüßen, davon 26 (Vorjahr 19) zum ersten Mal. Dafür ein recht herzliches Dankeschön an alle. Darüber hinaus wurden Sanitätsdienste bei Sport- und Kulturveranstaltungen geleistet sowie im Rahmen der Sozialarbeit unseren älteren Mitbürgern bzw. bedürftigen Mitmenschen bei über 200 Besuchen an Geburtstagen und an Weihnachten entsprechende Aufmerksamkeit erwiesen. Beim diesjährigen Kinderferienprogramm hatten wir erneut Gelegenheit, unseren jüngeren Mitbürgerinnen und Mitbürgern - insgesamt 29 an der Zahl -  die Aufgaben und Tätigkeiten des DRK etwas näher zu bringen. Bei der alljährlichen gemeinsamen Einsatzübung mit der freiwilligen Feuerwehr war der Ort des Geschehens das jüngst eingeweihte Kinderhaus. Eine Premiere gab es Ende 2013 mit dem Jahresausklang, den der Ortsverein auf dem Rathausvorplatz veranstaltet hatte und der Ende 2014 aufgrund des großen Anklangs wiederholt wurde, dieses Mal begleitet mit einer Schwarz-Weiß-Filmvorführung „3 Männer im Schnee“. Neben Freud gibt es auch Leid bei einem Rückblick. Leider haben wir in 2014 mit Gerhard Staiger ein engagiertes Mitglied des Ortsvereins verloren, der im Alter von 79 Jahren nach über 55 Jahren Mitgliedschaft im DRK verstarb.

 

An dieser Stelle sagen wir recht herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben.


Übung mit der Feuerwehr                            

Buntes Programm zum Jubiläum

Kinderferienprogramm: Rege Beteiligung  

Blutspende: dito

Das DRK Erdmannhausen wünscht Ihnen allen ein gutes und gesundes neues Jahr 2015 !

 

 

Jahresausklang 2014 - Bericht

 

Weit über 100 Besucher haben sich beim 2. Jahresausklang des DRK Erdmannhausen am Samstag, den 27. Dezember  eingefunden. Auf dem Vorplatz des Rathauses konnten sie in Ruhe Würste vom Grill  sowie Glühwein oder Punsch in aller Ruhe genießen und mit Freunden und Bekannten ein Pläuschen halten. Darüber hinaus wurde noch - passend zum frisch gefallenen Schnee - ein Filmklassiker gezeigt: "3 Männer im Schnee", besser konnte man es nicht treffen. Der Film und die gesamte Veranstaltung an sich stießen auf große Resonanz und wir planen eine Fortsetzung auch im nächsten Jahr. Herzlichen Dank an alle, die den Weg zu uns gefunden haben und an unsere Helferinnen und Helfer, die wieder einmal für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

 

Jahresausklang 2014 - das DRK lädt ein 

 

Das DRK Ortsverein Erdmannhausen lädt recht herzlich ein zum Jahresausklang 2014 am Samstag, 27. Dezember,
ab 16 Uhr auf dem Rathausvorplatz. Unser Motto: Bei Glühwein, einer Wurst vom Grill und etwas Hintergrundmusik gemeinsam mit Freunden und Bekannten auf das vergangene Jahr zurückblicken oder auch nur einfach so gemütlich beisammen sein. Und als kleines Zusatzschmankerl zeigen wir ab 18 Uhr einen Film in Schwarzweiß aus dem Jahre 1955
„Drei Männer im Schnee“ (mit Paul Dahlke, Günther Lüders, Claus Biederstaedt, Margarete Haagen, Nicole Heesters)
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Blutspendenaktion am 12. Dezember - Ergebnis

Bei der 3. und letzten Blutspendenaktion am Freitag, 12. Dezember durften wir 98 Blutspendenwillige - davon 4 Erstspender - begrüßen. Wir möchten uns bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre Zeit und ihren Beitrag recht herzlich bedanken. Unser Dank gilt auch allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung dieser Aktionen gar nicht möglich wäre.

Die Blutspendentermine in 2015 sind wie folgt:
Freitag, 13. Februar 2015,
Freitag, 10. Juli 2015,
Freitag, 11. Dezember 2015 ,
jeweils von 15:30 - 19:30 Uhr wie gewohnt in der in der Astrid-Lindgren-Schule (Goethe-Straße 8 - Zugang über Kirchenfeldstr.)

 

Entspannt zur Ader gelassen...                                                                      ... und danach zum "Essen fassen".

 

Vielen Dank an unser Küchenteam für das wieder einmal leckere Büffet!

Bei dieser Gelegenheit möchten wir Ihnen allen ein besinnliches und geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen! 

 

 

Blutspendenaktion am 12. Dezember

 

Am Freitag, 12. Dezember, findet die dritte und letzte Blutspendenaktion des DRK Erdmannhausen in 2014 statt. Und zwar wie immer von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule (Goethe-Straße 8 - Zugang über Kirchenfeldstr.). Wir würden uns freuen, wenn wir viele Spendenwillige begrüßen könnten. Wie immer haben Sie nach der Blutspende Gelegenheit, sich an unserem reichhaltigen Buffet zu stärken. Denken Sie daran: Blutspenden kann Leben retten. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss an unserem beliebten Buffet sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Bitte vergessen Sie nicht, einen Lichtbildausweis zur Identifikation mitzubringen.

Kinderferienprogramm am Samstag 16.08.2014

Dem diesjährigen Beitrag zum Kinderferienprogramm des DRK Ortsverein Erdmannhausen wurde großes Interesse zuteil. Unter dem bewährten Motto „Ein Tag beim Roten Kreuz“ soll den teilnehmenden Kindern mit Spiel, Spaß  und Spannung etwas von den Aufgaben und Tätigkeiten des DRK vermittelt werden. Dieses Jahr durften wir insgesamt 29 Interessierte begrüßen. Nach  einem „Aufwärmspiel“ erfolgte die Aufteilung in 4 Gruppen, die dann im Wechsel eine Fahrt mit dem Rettungswagen absolvierten, dann einen ebensolchen mit Hilfe von Vorlagen basteln durften um dann anschließend zu lernen, wie man sich selbst einen Verband anlegt oder in der freien Natur mit geringen Hilfsmitteln einen Verletzten trägt.  Hierbei hatte jedes Kind Gelegenheit, Fragen zu stellen und selbst Hand anzulegen.

Zum Abschluss gab es Wurst vom Grill und kleine Gemüsesnacks.

Das Wetter hat zum Glück in diesem Jahr mitgemacht und man konnte sogar phasenweise die Sonne genießen. Es hat uns und den Kindern sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass sie doch das eine oder andere an vermitteltem Wissen mitnehmen konnten.    

Wir danken hiermit allen Kindern für die Teilnahme sowie ihre Neugierde und die Begeisterung, die sie mitbrachten. Recht herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für ihren Beitrag zu einem gelungenen Nachmittag. Vielen Dank auch der Freiwilligen Feuerwehr für die Überlassung der Kindersitze.

 

 

Bei der Anmeldung....                                                                          Aufwärmen beim "Verbandskastenspiel"...

Gruppenbild zur Erinnerung....                                                             Ausfahrt mit dem Rettungswagen...

Wir basteln einen Rettungswagen....                                                 Krankentransport mit Tragehilfe....

Selbst gebastelte Trage aus einfachen Mitteln....                          

Interessiert hört man den Ausführungen zu...                                     Und zum Abschluss etwas zur Stärkung....

 

Trauer um Kamerad Gerhard Staiger

 

Das DRK Ortsverein Erdmannhausen trauert um seinen Kameraden Gerhard Staiger, der am 11.8.2014 im Alter von 79 Jahren verstarb. Gerhard war seit dem 1.4.1957 Mitglied im Deutschen Roten Kreuz. Über die Stationen in den Ortsvereinen Weilimdorf, Marbach und Neckarweihingen kam er schließlich im Januar 1992 nach Erdmannhausen. In den vielen Jahren haben wir Gerhard als stets pflichtbewussten Kameraden erlebt. 2012 durften wir Gerhard Staiger für seine 55-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz ehren, welches sein Lebensmittelpunkt war. Er hat unzählige Ausbildungen absolviert und war bei vielen Übungen, Einsätzen, Sanitätsabsicherungen und Blutspendeaktionen mit großem Engagement dabei.

 

In uns lebt die Erinnerung an Gerhard Staiger weiter und wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Ehrung zur 50-jährigen Mitgliedschaft in 2007.

 

Blutspendentermine 2015

 

Die neuen Termine für die Blutspendeaktionen  2015 stehen fest:

Freitag, 13. Februar 2015, 15:30 - 19:30 Uhr

Freitag, 10. Juli 2015, 15:30 - 19:30 Uhr

Freitag, 11. Dezember 2015, 15:30 - 19:30 Uhr

stets im Neubau des Schulgebäudes (Goethestr. 8)

 

 

 

140 Spender bei der Blutspendenaktion am 11. Juli

Bei der Blutspendenaktion am Freitag, 11. Juli durften wir 140 (!) Blutspendenwillige - davon 12 Erstspender - begrüßen. Ein sehr erfreuliches Ergebnis, über das wir uns sehr freuen.  Wir möchten uns bei allen für ihren Beitrag recht herzlich bedanken. Bei den Spenderinnen und Spendern für ihre Zeit und ihren Beitrag und auch allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung dieser Aktionen gar nicht möglich wäre.

Blutspendenaktion am 11. Juli

 

Am Freitag, 11. Juli, findet die zweite Blutspendenaktion des DRK Erdmannhausen in 2014 statt. Und zwar wie immer von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule (Goethe-Straße 8). Wir würden uns freuen, wenn wir viele Spendenwillige begrüßen könnten. Wie immer haben Sie nach der Blutspende Gelegenheit, sich an unserem reichhaltigen Buffet zu stärken. Denken Sie daran: Blutspenden kann Leben retten. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss an unserem beliebten Buffet sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.

 

Jubiläumsfeier zum 50-jährigen Bestehen des Ortsvereins

 

Am Samstag, 31. Mai war es endlich soweit. Die lange geplante Feier zum 50-jährigen Bestehen des Ortsvereins Erdmannhausen konnte nun endlich stattfinden und zwar im Vereinsheim des Musikvereins Erdmannhausen. Teilgenommen haben neben den Mitgliedern zahlreiche geladene Gäste, u.a. Frau Bürgermeisterin Hannemann, Vertreter des Gemeinderates, der Feuerwehr, der örtlichen Vereine sowie des Kreisverbandes.

 

Der Vorsitzende Rudolf Holzwarth begrüßte die Anwesenden recht herzlich und streifte in seiner Rede durch die Historie des Ortsvereins. Nachfolgend ein Auszug:

 

"100 Jahre nach der Gründung des Roten Kreuzes  durch Henri Dunant wurde 1963 in Erdmannhausen der Ortsverein des DRK gegründet. Am 29. Mai 1963, also vor fast genau 51 Jahren wurde unser OV durch den damaligen Bürgermeister Ernst Trefz, Konrektor Franz Petschl, Walter Bäuerle, Adolf Kusterer, Johanna Ruoff, Erich Blöth, Ernst Bärlin, Willi Beck und Dr. Werner Albrecht ins Leben gerufen. Einige der ehemaligen Kameradinnen und Kammeraden brachten schon Erfahrung in der Rotkreuz-Arbeit vom OV Marbach mit, dem sie bis dahin angehörten. Schon im Gründungsjahr verstarb der 1. Vorsitzende BM Trefz. Herr Petschl übernahm den 1.Vorsitz, den er dann fast 20 Jahre inne hatte.                                                                   1964 wurde die erste JRK-Gruppe  gegründet,  die Walter Bäuerle leitete. Viele Aktivtäten wie Zeltlager und Fanfarenzug wurden von ihm auf den Weg gebracht.1968 begann der OV Erdmannhausen Blutspendeaktionen durchzuführen. Inzwischen sind es 113 an der Zahl mit knapp 17.000 Blut-Konserven die dem Blutspendedienst zur Verfügung gestellt wurden.

 

Durch die Kreisreform im Jahr 1973  kam Affalterbach zum Kreis Ludwigsburg. Da wir in Erdmannhausen einige Kameradinnen und Kameraden aus Affalterbach in unseren Reihen hatten,  wurde die Kreisreform zum Anlass genommen, in Affalterbach einen eigenen Ortsverein zu gründen. Schon in den 1970er Jahren wurden vom DRK Erdmannhausen Geburtstags-, Kranken- und Seniorenbesuche durchgeführt.                                                      

1988 zu unserem 25-jährigen Jubiläum konnten wir die alten Räume der Feuerwehr beziehen. Dieses Jubiläum und endlich eigene Räume wurde natürlich gebührend gefeiert. In all diesen Jahren bis heute wurden viele tausend  Arbeitsstunden geleistet für Ausbildungen, Dienst bei Sport- und Kulturveranstaltungen, im Katastrophenschutz, bei Blutspendeaktionen, bei Übungen und Ernstfällen mit der Feuerwehr, bei Altpapiersammlungen und Schrottsammlungen sowie bei Festen und Veranstaltungen.

Dies alles war und ist nur möglich, wenn sich Menschen zusammenschließen und sich mit dem Gedanken des Roten Kreuzes, anderen zu helfen,  identifizieren. Dafür sage ich herzlichen Dank allen Kameradinnen und Kameraden, sowie  Allen,  die sich in den letzten 50 Jahren beim und für den DRK Ortsverein Erdmannhausen eingesetzt haben."

Neben der Rede des selbst langjährigen Vorsitzenden Rudolf Holzwarth gab es noch ein paar Grußworte von Frau Bürgermeisterin Hannemann, dem Kreisvorsitzenden Dr. Utz Remlinger sowie Heinz Andreß von der Feuerwehr Erdmannhausen.

Darüber hinaus gab es noch einige Ehrungen für langjährige Zugehörigkeit, passend zu diesem besonderen Anlass.

Rene Fritz                                              	15 Jahre
Klaus Brunclik                                       	15 Jahre 
Bettina Rein                                         	30 Jahre 
Daniela Baumgärtner-Bauer               		30 Jahre
Helga Unger                                          	35 Jahre
Karl Fritz                                                	50 Jahre
Rudolf Holzwarth                                   	50 Jahre 

Rudolf Holzwarth nahm die Ehrungen vor und bedankte sich bei allen für ihre langjährige Treue und ihren besonderen Einsatz und überreichte neben einer Urkunde und einer Auszeichnungsspange ein der Zugehörigkeit entsprechendes Präsent.

Er selbst wurde für seine langjährige Zugehörigkeit vom Kassierer Werner De Noni geehrt.

Nach einer Stärkung am warmen Buffet - untermalt von einer Diashow mit Bildern aus den vergangenen 50 Jahren -  gab es noch ein Abendprogramm. Hier wartete der Ortsverein Erdmannhausen mit einer besonderen Überraschung auf. Sie hatten "Stuttgarts schönstes und größtes Fräulein" Wommy Wonder engagiert, die ein tolles Programm bot (einmal als Wommy und einmal als Putzfrau Elfriede Schäufele). Die Darbietung gefiel den Gästen derart, so dass die Verabschiedung unter stehendem Applaus erfolgte.

Bei allem Feiern haben wir jedoch auch unserer "Altvorderen" Franz Petschl, Walter Bäuerle und Helmut Durchlaub gedacht und auf Ihre Gräber ein Gesteck gestellt.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken. Bei den Gästen für ihr Kommen und die tolle Stimmung, bei Wommy und Elfriede für die gelungene Vorstellung, beim Musikverein für die Möglichkeit der Ausrichtung und der Bewirtung.

Weiterer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern die vor, während und nach dem Fest tatkräftig mitgeholfen haben !

Übung mit der freiwilligen Feuerwehr am 24. Mai 2014

Am Samstag, 24. Mai fand die gemeinsame jährliche Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr statt.   In diesem Jahr war der Ort des Geschehens das jüngst eingeweihte Kinderhaus. Die Rettungskräfte wurden von der Einsatzzentrale auf Anruf eines Passanten alarmiert, der auf die Rauchentwicklung aufmerksam wurde. Dass Rauchmelder eine wichtige Rolle spielen, war hier nicht zu überhören. Neben der Bekämpfung des Brandherdes waren 2 Verletzte - einer sogar vom Dach - zu retten und dem DRK zur Erstversorgung zu übergeben. Der Ablauf der Übung hat wieder einmal reibungslos geklappt. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für die Gelegenheit zum Mitüben und die gute Zusammenarbeit.

 
Mitgliederversammlung 2014

Das Deutsche Rote Kreuz – Ortsverein Erdmannhausen lädt recht herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Diese findet am Donnerstag, 15. Mai 2014 im Vereinsraum des DRK in der Marbacher Str. 15 statt. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Folgende Tagesordnung wurde festgelegt:

(1)   Begrüßung

(2)   Verlesen des Protokolls von 2013

(3)   Berichte

       a.     Vorstand

       b.     Kassier

       c.     Bereitschaftsleitung

       d.     Einsatzeinheit Ost

       e.     Sozial- und Seniorenarbeit

       f.      Kassenprüfer

(4)   Aussprache zu den Berichten

(5)   Entlastungen

(6)   Straßenfest 2014

(7)   Anträge

(8)  Sonstiges

Anträge müssen bis zum 8. Mai 2014 beim Vorsitzenden Rudolf Holzwarth, Bahnhofstraße 30/1 eingereicht werden. Im Anschluss an die Versammlung findet ein gemütliches Beisammensein statt.

  

Für den Vorstand:

  

Rudolf Holzwarth                       Marco Di Doi   

  (Vorsitzender)             (Schriftführer und Pressewart)

 

 

Änderung Blutspendentermin

Bitte beachten Sie folgende Terminänderung:

Der 3. Blutspendentermin des DRK Ortsverein Erdmannhausen findet nicht wie angekündigt am

Freitag, 28. November 2014, sondern am

Freitag, 12. Dezember 2014 statt(wie immer von 15:30 - 19:30 Uhr).

Ehrungen für insgesamt 355 Blutspenden

Am Freitag, 7. Februar fand die erste Blutspendenaktion des DRK in Erdmannhausen in diesem Jahr statt. Dieses Mal durfte man sich eines regen Zuspruchs erfreuen: insgesamt erschienen 141 Blutspendenwillige, davon 10 Erstspender. So viele kamen schon lange nicht mehr. Ihnen allen gebührt unser Dank, insbesondere für die Geduld für die Wartezeit, die dieser Andrang mit sich brachte. Dennoch hoffen wir, dass sich alle noch am Buffet noch die verdiente Belohnung genießen konnten.

Recht herzlich bedanken möchten wir noch allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung der Aktionen gar nicht möglich wäre.

Wie in jedem Jahr fand an diesem ersten Blutspendentermin auch die Ehrung der Vielspender statt. Dieses Mal gab es insgesamt 13 Ehrungen, und zwar wurden 8 Personen für 10 Blutspenden, 2 für 25, je 1 für 50, 75 und 100 Blutspenden gedankt. In Summe sind das 355 Blutspenden, etwa so viel wie bei 3 Blutspendenaktionen insgesamt zusammenkommen.

Folgende Personen erhielten eine Urkunde, eine Ehrennadel mit eingravierter Spendenzahl und als kleine Aufmerksamkeit ein gutes „Tröpfchen“ Wein:

Für 10 Blutspenden wurden geehrt:

Bernd Andreß, Heike Fink, Gerold Höhm, Helga Igel, Kerstin Kearney, Heidrun Mönnich, Katrin Schürer und Maren Vogel.

Für 25-maliges Blutspenden bedankt sich das DRK bei: Ulrich Ebner und Birgit Hübschmann.

Für 50-maliges Blutspenden wurde Gaby Glock, für 75-mal Lutz Hübschmann und für 100-mal Werner Oedingen ausgezeichnet.

Die Ehrungen wurden von der Bürgermeisterin Birgit Hannemann und dem Vorsitzenden des Ortsvereins Rudolf Holzwarth vorgenommen. Beide hoben die Bedeutung der Blutspende hervor: Trotz technischem Fortschritt in der Medizin ist es bisher nicht gelungen, Blut künstlich herzustellen. Gerade hinsichtlich der demografischen Entwicklung steigt die Notwendigkeit, stets genügend Blutkonserven vorrätig zu haben, um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Statistisch gesehen könnten ca. 33 % der Bevölkerung Blut spenden – allerdings tun dies nur 3 %. 

Das Deutsche Rote Kreuz steuert im Übrigen ca. 80 % aller Blutspenden in Baden-Württemberg bei. Allein in Erdmannhausen kamen seit der ersten Blutspendenaktion 1968 ca. 17.000 Blutspenden bis dato zusammen. Eine beachtliche Zahl.

Recht herzlichen Dank an alle vorgenannten Blutspenderinnen und Blutspendern – allesamt aus Erdmannhausen - für ihr Engagement im Dienste der Menschlichkeit. Wir hoffen, dass dies ein Ansporn für die vielen anderen potentiellen Blutspenderinnen und Blutspender ist, weiterhin oder auch beginnend sich für eine gute Sache zu engagieren. Denken Sie daran: Blut spenden hilft Leben retten. Jeder von uns könnte der Nächste sein, der eine Blutkonserve beanspruchen könnte!

Die nächste Blutspendenaktion in Erdmannhausen findet übrigens am Freitag, 11. Juli zwischen 15:30 und 19:30 Uhr in Neubau des Schulgebäudes (Goethestr. 8) statt. Informationen rund um die Blutspende erhalten Sie unter www.drk-Blutspende.de oder unter der kostenlosen Servicenummer 0800 11 949 11. Fragen und Anregungen zur Blutspende können Sie auch gerne per mail an info@drk-erdmannhausen.de adressieren.

 

Blutspendenaktion am 7. Februar

 

Am Freitag, 7. Februar, findet die erste Blutspendenaktion des DRK Erdmannhausen in 2014 statt. Und zwar wie immer von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule (Goethe-Straße 8). Wir würden uns freuen, wenn wir viele Spendenwillige begrüßen könnten. Wie immer haben Sie nach dem "Aderlass" Gelegenheit, sich an unserem reichhaltigen Buffet zu stärken. Denken Sie daran: Blutspenden kann Leben retten. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss an unserem beliebten Buffet sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Bitte denken Sie auch daran, dass Sie einen amtlichen Ausweis zur Identifikation mitbringen! Im Anschluss findet die alljährliche Ehrung der Vielspender statt.