Ortsverein Erdmannhausen


Home
Rückblick 2006
Aktuelles Jan. 2007
Aktuelles Feb. 2007
Aktuelles April 2007
Aktuelles Juni-Juli 2007
Aktuelles Sept. 2007
Aktuelles Januar 2008
Aktuelles Februar 2008
Aktuelles Mai 2008
Aktuelles Juni-Okt. 2008
Aktuelles Dezember 08 - Juli 09
Aktuelles Sept. 09 - Dez. 10
Aktuelles Jan. - Dez. 2011
Aktuelles Jan.-Dez. 2012
Aktuelles Jan.-Dez. 2013
Aktuelles Jan.-Dez. 2014
Aktuelles Jan.-Dez. 2015
Aktuelles Jan.-Dez. 2016
Aktuelles Jan.-Dez. 2017

 

 

Jahresrückblick 2016

 

In 2016 hat der Ortsverein des DRK Erdmannhausen – tw. unterstützt vom Ortsverein Marbach - 3 Blutspendenaktionen durchgeführt.  Hierbei konnten wir insgesamt 341 Blutspenderinnen und Blutspender begrüßen, darunter 20 Erstspender. Unser Dank gilt an dieser Stelle all denjenigen, die ihren Beitrag zur Blutversorgung für den Notfall oder bei geplanten Operationen geleistet haben, sei als Spender(in) oder aber als ehrenamtliche(r) Helfer(in).

Ein Schwerpunkt in 2016 war die Ausbildung unserer aktiven Mitglieder. Unser Dank gilt hierbei unserem Kameraden Robert Bauer, der uns an insgesamt 11 Abenden in verschiedensten Themen auf den aktuellsten Stand brachte. Beispielhaft seien genannt: Sicherheitsunterweisung allgemein, Diagnostik, Frakturen / Gelenks-verletzungen, Schockarten / Schockmaßnahmen, Übungen zur Reanimation, spezielle Verbandstechnik, Notfälle bei Menschen mit Behinderung, sowie Umgang mit Trage etc.

Darüber hinaus haben wir einmal pro Monat Sanitätsdienste beim therapeutischen Reiten mit behinderten Kindern beim Reitverein Rielingshausen (gemeinsam mit dem Ortsverein Benningen) geleistet ebenso wie bei der Festmeile „1200 Jahre Erdmannhausen“ (mit Unterstützung der Ortsvereine Neckargröningen und Benningen).

Viele Jahrzehnte hat der Ortsverein Erdmannhausen im Rahmen seiner Sozialarbeit Besuche bei Geburtstagen ab dem 70. Lebensjahr durchgeführt und auch an Weihnachten sozial schwächeren Familien kleinere Aufmerksamkeiten zukommen lassen. Einen maßgeblichen Anteil dabei hatte unsere Kameradin Helga Unger, die nach fast 40 Jahren in den wohlverdienten „Ruhestand“ geht. In ihrer Bilanz konnte sie durchschnittlich über 200 (!)   Geburtstagsbesuche und 4-5 Weihnachtsbesuche pro Jahr verzeichnen – eine sehr beachtliche Leistung, welche absoluten Respekt verdient. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei Frau Unger für ihr stets aufopferungsvolles und gewissenhaftes Engagement sehr herzlich bedanken. Leider mussten wir diesen im Kreis Ludwigsburg einzigartigen Dienst aus personellen und finanziellen Gründen einstellen, so gern wir dies auch fortgesetzt hätten.

Freud und Leid sind bei einem Rückblick leider auch Teil der Betrachtung. Unser Kamerad Karsten Trautwein hat uns in 2016 leider viel zu jung nach schwerer Krankheit verlassen müssen. Er wird uns stets in guter Erinnerung blieben.

 

Blutspende in entspannter Atmosphäre dank unserer engagierten Heller(innen)

Gerüchten zu Folge ist das leckere Buffet (Dank an das Küchenteam!) mit ein Grund zum Erscheinen…

Bei der Mitgliederversammlung in 2016 gab es einige Ehrungen (u.a. langjährige Mitgliedschaft)

Die Ausbildungsabende sind interessant und lehrreich…

 

Wir wünschen allen ein gutes, gesundes Jahr 2017 !!!

 

 

Blutspendenaktion am 9. Dezember - Ergebnis

Bei der Blutspendenaktion am Freitag, 9. Dezember konnten wir 105 Blutspender und -spenderinnen verzeichnen, davon waren 7 Erstspender.

Ihnen allen und auch dem Team des DRK gilt es, ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Dies gilt sowohl für die Organisation im Vorfeld, dem Ablauf und der anschließenden Verköstigung durch unser Küchenteam.

Wir würden uns freuen, wieder viele Blutspender und -spenderinnen bei unserer nächsten Aktion am

10. Februar 2017 begrüßen zu können.


Entspannung bei der Blutspende

Das leckere Buffet, zubereitet vom Küchenteam war wie immer sehr einladend...

Blutspendenaktion am 9. Dezember

Am Freitag, 9.12. findet die dritte und letzte Blutspendenaktion des DRK Erdmannhausen in 2016 statt, wie immer von 15:30 bis 19:30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule (Goethestraße 8 - Zugang über Kirchenfeldstr.). Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen. Wie immer haben Sie nach der Blutspende Gelegenheit, sich an unserem reichhaltigen Buffet zu stärken. Denken Sie daran: Blutspenden kann Leben retten. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss an unserem beliebten Buffet sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen.
Bitte zur Blutspende unbedingt den Personalausweis mitbringen.

 

Blutspendentermine 2017

Die Blutspendentermine in 2017 sind wie folgt (jeweils Freitag von 15:30 bis 19:30 Uhr). s.a. unter Termine

10. Februar

14. Juli

8. Dezember

Blutspendenaktion vom 8. Juli 

Bei der Blutspendenaktion am Freitag, 8. Juli des DRK in Erdmannhausen konnten wir insgesamt 117 Blutspendenwillige, davon 3 erstmalig begrüßen. Dafür vielen Dank an alle !

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns auch bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die wieder einmal für einen reibungslosen Ablauf und gute Verköstigung gesorgt haben.

Leider ist zu beobachten, dass die Anzahl der Blutspenden landesweit kontinuierlich abnimmt. Zwar werden Blutprodukte in Kliniken sparsamer und bewusster eingesetzt als vor Jahren, dennoch ist der Bedarf an diversen Blutgruppen in unterschiedlichen Spendearten nach wie vor gegeben.

Deshalb: Merken Sie sich schon mal den nächsten Blutspendtermin am Freitag, den 9. Dezember vor. Wir würden uns freuen, Sie und ggf. weitere (evtl. von Ihnen überzeugte) Personen - gerne auch Erstspender - zwischen 15:30 und 19:30 Uhr im Neubau des Schulgebäudes der Astrid-Lindgren-Grundschule begrüßen zu dürfen.

___________________________________________________________________________

 

Behaltet mich so in Erinnerung,

wie ich in den schönsten Stunden mit euch beisammen war.

 

 

Wir müssen Abschied nehmen von unserem

Rotkreuz-Kameraden

 

Karsten Trautwein

 

der uns nach langer, schwerer Krankheit für immer

verlassen hat.

 

Wir danken ihm für sein jahrelanges, vorbildliches Engagement für unseren Ortsverein.

 

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

 

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Erdmannhausen

Rudolf Holzwarth

1.Vorsitzender

__________________________________________________________________________________
 
Blutspenden auch in der Sommerzeit

Der DRK-Blutspendedienst bittet um Hilfe in der Versorgung der Patienten

Sommerzeit ist Ferienzeit. Viele sehnen schon den wohlverdienten Urlaub herbei um Sonne und neue Energien zu tanken. Dann bleiben die Spenderliegen leer. Doch der Blutbedarf geht auch im Sommer weiter. Daher bittet der DRK-Blutspendedienst und der DRK Ortsverein Erdmannhausen um eine Blutspende am

Freitag, den 08.07.2016

von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Astrid-Lindgren-Schule, Parkplatz Kirchenfeldstraße

71729 ERDMANNHAUSEN

Frisches Blut wird benötigt, um bei Unfällen, Operationen und Krankheiten zu helfen. So werden beispielsweise knapp ein Fünftel (19 Prozent) aller gewonnenen Blutspenden in der Krebstherapie eingesetzt. Und diese macht keine Ferien. Ist ein Mensch an Leukämie erkrankt, kann er durch eine Blutstammzelltransplantation eventuell geheilt werden. Wenn ein passender Spender gefunden wird, muss sich der Patient vor der Transplantation einer Chemotherapie oder Bestrahlung unterziehen. Dadurch wird das blutbildende System komplett vernichtet. Dann sind Bluttransfusionen lebensrettend.

Eine Blutspende ist auch bei sommerlichem Wetter möglich. Auch wenn Schwimmbäder, Freizeitparks und andere Aktivitäten in den Ferien locken bittet der DRK-Blutspendedienst um die Unterstützung bei der Versorgung mit Blutpräparaten. Für alle, deren Urlaub noch bevorsteht gehört der Blutspendetermin in jedem Fall auf die Vor-Urlaubs-Checkliste.

Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 72. Lebensjahr, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de

Mitteilung des DRK Erdmannhausen 

Viele Jahrzehnte hat der Ortsverein Erdmannhausen im Rahmen seiner Sozialarbeit Besuche bei Geburtstagen ab dem 70. Lebensjahr durchgeführt und auch an Weihnachten sozial schwächeren Familien kleinere Aufmerksamkeiten zukommen lassen. Im Vordergrund stand hierbei der „Dienst am Menschen“, eines der Grundprinzipien des Deutschen Roten Kreuzes. Einen maßgeblichen Anteil dabei hatte unsere Kameradin Helga Unger, die nach fast 40 Jahren in den wohlverdienten „Ruhestand“ geht. In ihrer Bilanz konnte sie durchschnittlich über 200(!)  Geburtstagsbesuche und 4-5 Weihnachtsbesuche pro Jahr verzeichnen – eine sehr beachtliche Leistung, welche absoluten Respekt verdient. Wir möchten uns an dieser Stelle bei Frau Unger für ihr stets aufopferungsvolles und gewissenhaftes Engagement sehr herzlich bedanken. Es war auch für uns eine tolle menschliche Zusammenarbeit.

Darüber hinaus ist zu bemerken, dass diese Besuche eines DRK Ortsvereins  im Kreis Ludwigsburg und darüber hinaus seit vielen Jahren einzigartig sind. So gerne wir das weiter fortgesetzt hätten, müssen wir leider mitteilen, dass wir unsere Geburtstags- und Weihnachtsbesuche aus personellen und auch finanziellen Gründen zum 31. Mai 2016 einstellen müssen. Wir bedauern dies sehr.

Wir hoffen, dass Sie dem DRK Ortsverein weiterhin gewogen bleiben und unsere Arbeit auch in Zukunft unterstützen.

 

Ergebnis der Mitgliederversammlung 2016

Am Donnerstag, 19. Mai fand die jährliche Mitgliederversammlung des DRK Ortsverein Erdmannhausen statt.

 

Hierbei durften wir als Gäste Bürgermeisterin Birgit Hannemann und vom DRK-Kreisverband Frau Marion Jacoby begrüßen.

 

Nach der offiziellen Eröffnung durch den Vorsitzenden Rudolf Holzwarth  erfolgten die Berichte des Vorstandsvorsitzenden, des Kassierers, und der Sozialarbeit. Es gab keine Beanstandungen, die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

 

In diesem Jahr standen zusätzlich Neuwahlen auf der Tagesordnung, das Ergbnis ist wie folgt:

  

1. Vorsitzender: Rudolf Holzwarth

2. Vorsitzende: Bettina Rein

Kassierer: Werner De Noni

Schriftführer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Marco Di Doi

Aktives Ausschussmitglied: Jörg Marquardt

Kassenprüfer: Andrea Krisch und Karl Fritz.

 

Die Wahl erfolgte für alle Ämter einstimmig, die Gewählten nahmen die Wahl auch an.

 

Die Position Sozialarbeit - bisher von Helga Unger wahrgenommen - wird nicht mehr besetzt, da diese Tätigkeit zum 1.6.2016 eingestellt wird. Siehe hierzu auch unsere gesonderte Mitteilung.

  

Auch in diesem Jahr gab es Dienstjubiliäen zu verzeichnen:

Vorname Name

Anzahl Jahre

Nadine Horntasch

10 Jahre

Marcel Fritz

15 Jahre

Sibylle Bärlin

30 Jahre

Winfried Wagenblast

35 Jahre

Wolfram Wiedner

50 Jahre

Der Vorsitzende Rudolf Holzwarth bedankte sich recht herzlich für die langjährige Treue und überreichte den Anwesenden eine Ehrungsurkunde, eine Auszeichnungsspange sowie ein Präsent.

 

Darüber hinaus haben wir Frau Helga Unger in den wohlverdienten "DRK-Ruhestand" verabschiedet.

Das rund 40-jährige Engagement wurde auch gebührend gewürdigt. So wurde sie vom Vorsitzenden Rudolf

Holzwarth zum Ehrenmitglied des Ortsvereins Erdmannhausen ernannt. Neben einer Urkunde wurde Ihr

auch eine kleine Aufmerksamkeit zu Teil. Entsprechende Würdigungen der Tätigkeit von Frau Unger,

die in den vielen Jahren ca. 200 - 250 Geburtstags- und 4-5 Weihnachtsbesuche pro Jahr machte, erfolgten

auch von Seiten der Gemeinde vertreten durch Bürgermeisterin Birgit Hannemann und vom DRK-Kreisverband vertreten durch Frau Marion Jacoby (Sozialarbeit).

 

Ehrer und Geehrte

 

Einladung zur Mitgliederversammlung 2016 

Das Deutsche Rote Kreuz – Ortsverein Erdmannhausen lädt recht herzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Diese findet am 19. Mai 2016 im Vereinsraum des DRK in der Marbacher Str. 15 statt. Beginn ist um 20.00 Uhr. 

Folgende Tagesordnung wurde festgelegt:

(1)   Begrüßung

(2)   Verlesen des Protokolls von 2015

(3)   Berichte

a.    Vorstand

b.    Kassier

c.    Sozial- und Seniorenarbeit

d.    Kassenprüfer

(4)   Aussprache zu den Berichten

(5)   Entlastungen

(6)   Wahl des Vorstandes

(7)   Ehrungen

(8)  Anträge

(9)  Sonstiges

Anträge müssen bis zum 12. Mai 2016 beim Vorsitzenden Rudolf Holzwarth, Bahnhofstr. 30/1 eingereicht werden. Im Anschluss an die Versammlung findet ein gemütliches Beisammensein statt.

 

Für den Vorstand:

  

Rudolf Holzwarth                           Marco Di Doi   

  (Vorsitzender)                     (Schriftführer und Pressewart)

 

 

Mitgliederversammlung 2016 

In der Vorstandssitzung vom 22. Februar wurde als Termin für die diesjährige Mitgliederversammlung  der Donnerstag, 19. Mai 2016 festgelegt. Einladung und Tagesordnung erfolgen zu gegebener Zeit.

 

Ehrungen für insgesamt 345 Blutspenden 

Am Freitag, 5. Februar fand die erste Blutspendenaktion des DRK in Erdmannhausen in diesem Jahr statt.  Insgesamt konnten wir 119 Blutspendenwillige, davon 10 erstmalig begrüßen. Dafür vielen Dank !

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns auch bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die die Durchführung der Aktionen gar nicht möglich wäre.

Wie in jedem Jahr fand an diesem ersten Blutspendentermin auch die Ehrung der Vielspender statt. Dieses Mal gab es insgesamt 8 Ehrungen für insgesamt 345 Blutspenden.

Folgende Personen erhielten eine Urkunde, eine Ehrennadel mit eingravierter Spendenzahl und als kleine Aufmerksamkeit ein gutes „Tröpfchen“ Wein:

Für 10 Blutspenden wurden geehrt:

Nicole Geisendörfer und Nicole Krebs.

Für 25-maliges Blutspenden bedankt sich das DRK bei Günter Miksch.

Für 50-maliges Blutspenden wurden Ingeborg Leibold, Ute Rentz und Keike Rogel geehrt.

Auf ganze 75 mal brachten es Michael Gries und Rudolf Holzwarth.

Die Ehrungen wurden von Bürgermeisterin Birgit Hannemann und dem Vorsitzenden des Ortsvereins Rudolf Holzwarth vorgenommen. Beide hoben die Bedeutung der Blutspende hervor: Trotz technischem Fortschritt in der Medizin ist es bisher nicht gelungen, Blut künstlich herzustellen. Gerade hinsichtlich der demografischen Entwicklung steigt die Notwendigkeit, stets genügend Blutkonserven vorrätig zu haben, um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen. Blut spenden kann jeder Gesunde zwischen 18 und 71 Jahren, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Statistisch gesehen könnten ca. 33 % der Bevölkerung Blut spenden – allerdings tun dies nur knapp über 3 %. 

Das Deutsche Rote Kreuz steuert im Übrigen ca. 80 % aller Blutspenden in Baden-Württemberg bei. Allein in Erdmannhausen kamen seit der ersten Blutspendenaktion 1968 ca. 18.000 Blutspenden bis dato zusammen. Eine beachtliche Zahl.

Recht herzlichen Dank an alle vorgenannten Blutspenderinnen und Blutspendern – allesamt aus Erdmannhausen - für ihr Engagement im Dienste der Menschlichkeit. Wir hoffen, dass dies ein Ansporn für die vielen anderen potentiellen Blutspenderinnen und Blutspender ist, weiterhin oder auch beginnend sich für eine gute Sache zu engagieren. Denken Sie daran: Blut spenden hilft Leben retten. Jeder von uns könnte der Nächste sein, der eine Blutkonserve beanspruchen könnte!

Die nächste Blutspendenaktion in Erdmannhausen findet am Freitag, 8. Juli zwischen 15:30 und 19:30 Uhr im Neubau des Schulgebäudes (Goethestr. 8) statt. Informationen rund um die Blutspende erhalten Sie unter www.drk-Blutspende.de oder unter der kostenlosen Servicenummer 0800 11 949 11.

Und bitte daran denken einen amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen. Ohne diesen darf niemand zur Blutspende zugelassen werden.

Wie immer ging es ganz entspannt zu.

Die Geehrten mit Bürgermeisterin Birgit Hannemann.

Blutspendenaktion am 5. Februar

Am Freitag, 5. Februar. findet die erste Blutspendenaktion des DRK Erdmannhausen in 2016 statt. Beginn ist wie gewohnt um 15:30 Uhr, die Aktion endet um 19:30 Uhr Über Ihren Besuch in der Astrid-Lindgren-Schule (Goethestraße 8 - Zugang über Kirchenfeldstr.) würden wir uns sehr freuen. Wie immer haben Sie nach der Blutspende Gelegenheit, sich an unserem reichhaltigen Buffet zu stärken. 
Darüber hinaus möchten wir eine Information des Blutspendedienstes weiter geben:

Die medizinische Versorgung von Patienten, die auf Bluttransfusionen angewiesen sind, muss auch in der "närrischen Zeit" weitergehen. Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. In Baden-Württemberg und Hessen werden täglich knapp 3.000 Blutkonserven benötigt, um die Versorgung der Patientinnen und Patienten, die auf eine Operation warten oder eine Krebstherapie bekommen,  aufrechtzuerhalten. Hinzu kommt dass durch die geringe Haltbarkeit von Blut keine langfristigen Vorräte angelegt werden können. Besonders wichtig ist die Versorgung der Patienten mit den kurzlebigen Blutplättchen (Thrombozyten). Diese können nur aus frischen Blutspenden gewonnen werden und sind nur wenige Tage haltbar. Daher bittet der DRK-Blutspendedienst vor dem Feiern Gutes zu tun und den Blutspendetermin wahrzunehmen.

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen bedankt sich in der Zeit vom 01.-14. Februar 2016 mit einer exklusiven Armbanduhr im DRK-Design für die lebensrettende Blutspende.
Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.
Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

 

Ältere Beiträge stehen im Archiv